Uni
Fakultät für PhysikPhysikstudium und eLearningVorlesungsverzeichnis

Phaidra - Zentrale Erfassung digitaler Ressourcen

Was ist Phaidra?

Im März 2008 ging das universitätsweite Digital Asset Management System (DAMS) Phaidra - ein Akronym für Permanent Hosting, Archiving and Indexing of Digital Resources and Assets - online. Damit ist die Universität Wien die erste Universität in Österreich, die über ein derartiges System zur digitalen Langzeitarchivierung verfügt.

Phaidra wird als Datenpool für Verwaltung, Forschung und Lehre aufgebaut und als zentrales Service der Universität Wien im Sinne eines Institutional Repository etabliert. Die Fakultät für Physik war als Pilotpartner (personell vertreten durch eLearnPhysik) an der Planung und Umsetzung dieses DAMS (Begriffserklärung) maßgeblich beteiligt.

Einer der Schwerpunkte von eLearnPhysik war und ist es, digitale Lehr/Lernressourcen (wie Skripten, interaktive Lernhilfen jeder Art, Mathematica-Notebooks, Visualisierungen und Simulationen,...) in Phaidra zentral zu sammeln.

Wie wird Phaidra befüllt?

Damit digitale Ressourcen systematisch erfasst, langfristig auffindbar und zitierbar sind, ist es notwendig, sie mit Metadaten zu versehen. Der Upload-Vorgang eines Files nach Phaidra funktioniert daher ein wenig anders als in einem herkömmlichen Content Management System. Um dieses Einpflegen zu erleichtern, finden Sie auf den folgenden Unterseiten einige Best Practice Beispiele (wie beschlagworte ich ein Skriptum bzw. eine Grafik etc.) mit Screenshots vom Metadaten Editor.

Navigation

  • Phaidra - Erste Schritte

  • Best Practice

  • Hilfe & Support an der Fakultät für Physik

    PhaidraTEST

    Im Netz der Universität Wien kann Phaidra in einem gespiegelten System getestet werden. Dort abgelegte Inhalt werden nicht langzeitarchiviert!

    Phaidra Infoseite

    Rechtliche Fragen zum Thema Urheber- und Verwertungsrecht sowie Informationen zu Lizenzmodellen, technische Angaben zum DAMS und weitere Infos zum Projekt finden sich auf der

    Weiterentwicklung und Integration

    Phaidra wird laufend mit neuen Funktionalitäten, Applikationen und Anbindungen erweitert (e.g. eBook Viewer). Alle technischen wie inhaltlichen Änderungen können auf der Phaidra Infoseite nachgelesen werden. Da Phaidra Anbindungen an bestehende Systeme (I3V, RAD) zum Teil bereitstellt bzw. bereitstellen wird, kommt es zu keinen Doppelgleisigkeiten sondern zu einer Erhöhung der Usability für alle MitarbeiterInnen der Universität Wien.

    Links


  • Valid HTML 4.01!  
    Kontakt: eLearning-Beauftragter